Veranstaltungen

„Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“ - Albert Einstein

03.04.2019 - Württ. Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e.V., Stuttgart

Das VWA-Seminar in Kooperation mit der STEG Akademie in Stuttgart richtet sich an Führungs- und Fachpersonal aus den Bereichen Stadtentwicklung und Stadtplanung, das seit Kurzem mit dem Sanierungsrecht in Kombination mit der Städtebauförderung zu tun hat. Das Seminar vermittelt umfangreiches Grundlagenwissen für Praktiker auf dem Gebiet der Stadtsanierung in Baden-Württemberg:

>> Städtebauförderung in Baden- Württemberg: Anforderungen, Herausforderungen und Förderschwerpunkte aus Landessicht
>> Vorbereitung und Durchführung von Sanierungsverfahren: Ablauf Sanierungsverfahren anhand von Praxisbeispielen, Verfahrenswahl, rechtliche Grundlagen in der Sanierungsdurchführung, Beteiligung der Bewohner/Eigentümer
>> Fördertatbestände von A bis Z: Fördertatbestände der StBauFR erläutert anhand von Beispielen aus der Praxis

DOZENTENTEAM
Dieter Haberkorn,
Ministerialrat a.D., zuletzt tätig im Referat Städtebauliche Erneuerung im
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau
Dr. Frank Friesecke,
Geschäftsfeldleiter Stadterneuerung bei der STEG Stadtentwicklung GmbH,
Stuttgart. Er leitet die STEG Akademie. Daneben Lehrbeauftragter an der
Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen und der Hochschule
für Technik, Stuttgart
Prof. Dr.-Ing. Erwin Drixler,
Fachbereichsleiter Bauservice der Stadt Offenburg. Seit 1994 ist er
Vorsitzender des Gutachterausschusses. In der Arbeitsgemeinschaft „Vermessung“
des Städtetags Baden-Württemberg leitet er den Arbeitskreis
Bodenordnung. Honorarprofessor der Hochschule Karlsruhe – Technik und
Wirtschaft

Anmeldung unter:
https://www.w-vwa.de/vwa-angebot/seminare/details/2019-60861S.html


Zur Veranstaltung

10.04.2019 - Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bauen und Verkehr, München

Die Städtebauförderung gehört seit über 45 Jahren zum Kernbereich der Stadtentwicklungspolitik des Bundes. Die Investitionen in die städtische Infrastruktur sind zu einem vielseitigen Instrument einer ganzheitlichen und integrierten Stadtentwicklungspolitik geworden. Bund, Länder und Kommunen messen der Städtebauförderung große kulturelle, wirtschaftliche und soziale Bedeutung bei und finanzieren sie in partnerschaftlicher Verantwortung. Zum Erfolg der Städtebauförderung hat auch ihre Konzeption als lernendes Programm beigetragen. Evaluation und Erfahrungsaustausch sind zwei wichtige Elemente dieser Konzeption. Mit der Veranstaltungsreihe Wissenstransfer Städtebauförderung soll der Erfahrungsaustausch zwischen den Praktikern gezielt angeregt werden.

Im Rahmen des Werkstattgesprächs „Abschluss von Städtebauförderungsmaßnahmen“ wird die grundsätzliche Abrechnungssystematik programmübergreifend vorgestellt und erörtert. Erörtert wird auch die Ermittlung und Erhebung von Ausgleichsbeträgen, sofern eine städtebauliche Sanierungsmaßnahme im umfassenden Verfahren (Regelverfahren) beschlossen wurde.

Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos. Eine Teilnahme ist nur nach erfolgter Anmeldung möglich. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt. Ein kleiner Mittagsimbiss wird gestellt. Die Fahrtkosten sind selbst zu tragen.

Anmeldung unter: www.steg-bbsr.de


Zur Veranstaltung

06.06.2019 - Kreishandwerkerschaft Ravensburg, Ravensburg Baden-Württemberg

Das VWA-Seminar in Kooperation mit der STEG Akademie in Ravensburg richtet sich an Führungs- und Fachpersonal aus den Bereichen Stadtentwicklung und Stadtplanung, das bereits seit mehreren Jahren mit dem Sanierungsrecht in Kombination mit der Städtebauförderung zu tun hat. Das Seminar vermittelt Vertiefungswissen für Praktiker, die bereits seit mehreren Jahren auf dem Gebiet der Stadtsanierung in Baden-Württemberg tätig sind:

>> Was ändert sich durch die novellierte Städtebauförderrichtlinie 2019?
>> Detailwissen u. a. zu den Voraussetzungen für eine Programmaufnahme, zur Abgrenzung des Sanierungsgebietes, zur Verfahrenswahl (vereinfachtes oder umfassendes Sanierungsverfahren), zu Programmüberführungen, zum Ende des Bewilligungszeitraums
>> Expertenwissen zu förderfähigen Maßnahmen gemäß der in Baden-Württemberg geltenden Städtebauförderungsrichtlinien: u. a.
Besonderheiten bei kommunalen Baumaßnahmen, Anwendung der Bescheinigungsrichtlinie bei privaten Baumaßnahmen; Plausibilitätsprüfung bei Verkehrswertgutachten etc.
>> Abrechnung von Sanierungsverfahren: Besonderheiten und Vorgehensweise in der Praxis
>> Ermittlung/Erhebung des Ausgleichsbetrags / Ablösebetrags: Besonderheiten und Vorgehen in der Praxis

DOZENTENTEAM
Dieter Haberkorn,
Ministerialrat a.D., zuletzt tätig im Referat Städtebauliche Erneuerung im
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau
Dr. Frank Friesecke,
Geschäftsfeldleiter Stadterneuerung bei der STEG Stadtentwicklung GmbH,
Stuttgart. Er leitet die STEG Akademie. Daneben Lehrbeauftragter an der
Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen und der Hochschule
für Technik, Stuttgart
Prof. Dr.-Ing. Erwin Drixler,
Fachbereichsleiter Bauservice der Stadt Offenburg. Seit 1994 ist er
Vorsitzender des Gutachterausschusses. In der Arbeitsgemeinschaft „Vermessung“
des Städtetags Baden-Württemberg leitet er den Arbeitskreis
Bodenordnung. Honorarprofessor der Hochschule Karlsruhe – Technik und
Wirtschaft
Dipl.-Ing. Johann Schiefele
Dipl.-Ing. Vermessungswesen, Prokurist der STEG Stadtentwicklung GmbH, Stuttgart. Er ist zuständig für das Kosten-, Finanzierungs- und Fördermittelmanagement bei Städtebauförderungsmaßnahmen und die Abrechnung von Sanierungsmaßnahmenverfahren. Des Weiteren ist Herr Schiefele Geschäftsführer der Dr. Koch Immobilienbewertung GmbH, Esslingen, Referent der VWA und des Instituts für Städtebau.

Anmeldung unter:
https://www.w-vwa.de/vwa-angebot/seminare/details/2019-60862S.html


Zur Veranstaltung

08.10.2019 - VWA Baden, Studienhaus, Karlsruhe

Das VWA-Seminar in Kooperation mit der STEG Akademie in Karlsruhe richtet sich an Führungs- und Fachpersonal aus den Bereichen Stadtentwicklung und Stadtplanung, das bereits seit mehreren Jahren mit dem Sanierungsrecht in Kombination mit der Städtebauförderung zu tun hat. Das Seminar vermittelt Vertiefungswissen für Praktiker, die bereits seit mehreren Jahren auf dem Gebiet der Stadtsanierung in Baden-Württemberg tätig sind:

>> Was ändert sich durch die novellierte Städtebauförderrichtlinie 2019?
>> Detailwissen u. a. zu den Voraussetzungen für eine Programmaufnahme, zur Abgrenzung des Sanierungsgebietes, zur Verfahrenswahl (vereinfachtes oder umfassendes Sanierungsverfahren), zu Programmüberführungen, zum Ende des Bewilligungszeitraums
>> Expertenwissen zu förderfähigen Maßnahmen gemäß der in Baden-Württemberg geltenden Städtebauförderungsrichtlinien: u. a.
Besonderheiten bei kommunalen Baumaßnahmen, Anwendung der Bescheinigungsrichtlinie bei privaten Baumaßnahmen; Plausibilitätsprüfung bei Verkehrswertgutachten etc.
>> Abrechnung von Sanierungsverfahren: Besonderheiten und Vorgehensweise in der Praxis
>> Ermittlung/Erhebung des Ausgleichsbetrags / Ablösebetrags: Besonderheiten und Vorgehen in der Praxis

DOZENTENTEAM
Dieter Haberkorn,
Ministerialrat a.D., zuletzt tätig im Referat Städtebauliche Erneuerung im
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau
Dr. Frank Friesecke,
Geschäftsfeldleiter Stadterneuerung bei der STEG Stadtentwicklung GmbH,
Stuttgart. Er leitet die STEG Akademie. Daneben Lehrbeauftragter an der
Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen und der Hochschule
für Technik, Stuttgart
Prof. Dr.-Ing. Erwin Drixler,
Fachbereichsleiter Bauservice der Stadt Offenburg. Seit 1994 ist er
Vorsitzender des Gutachterausschusses. In der Arbeitsgemeinschaft „Vermessung“
des Städtetags Baden-Württemberg leitet er den Arbeitskreis
Bodenordnung. Honorarprofessor der Hochschule Karlsruhe – Technik und
Wirtschaft
Dipl.-Ing. Johann Schiefele
Dipl.-Ing. Vermessungswesen, Prokurist der STEG Stadtentwicklung GmbH, Stuttgart. Er ist zuständig für das Kosten-, Finanzierungs- und Fördermittelmanagement bei Städtebauförderungsmaßnahmen und die Abrechnung von Sanierungsmaßnahmenverfahren. Des Weiteren ist Herr Schiefele Geschäftsführer der Dr. Koch Immobilienbewertung GmbH, Esslingen, Referent der VWA und des Instituts für Städtebau.

Anmeldung unter:
https://www.w-vwa.de/vwa-angebot/seminare/details/2019-60862K.html


Zur Veranstaltung