Städtebauförderung 2018

4. April 2018

Wohnungs- und Bodenpolitik vor neuen Herausforderungen

4. April 2018

Die Bereitstellung von bezahlbarem Bauland stellt die Städte und Gemeinden nicht nur in den Wachstumsregionen Deutschlands vor große Herausforderungen. Es gilt den erhöhten Bedarf an Wohnraum und Gewerbebauland zu befriedigen, und zwar vor dem Hintergrund steigender Bodenpreise, einer zumeist fehlenden Verkaufsbereitschaft privater Eigentümer sowie dem kommunalen Willen, eine weitgehend kooperative Bodenpolitik zu betreiben.

Die Städte und Gemeinden stehen vor der anspruchsvollen Aufgabe, das vorhandene planungs- und bodenrechtliche Instrumentarium (u.a. geregelt im Baugesetzbuch) für eine verstärkte Baulandbereitstellung optimal einzusetzen. Das Spektrum der Instrumente für eine erfolgreiche Innen- und Außenentwicklung reicht dabei von umfassenden kommunalen Baulandbeschlüssen über städtebauliche Verträge und die freiwillige/amtliche Baulandumlegung bis hin zur städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme.

Wann aber setze ich welche Verfahren ein? Zu diesem Thema veranstaltet DVW-Arbeitskreis 5 „Landmanagement“ gemeinsam mit dem DVW Baden-Württemberg das 174. DVW-Seminar zum Thema „Städtebauliche Entwicklung: Bezahlbares Bauland entwickeln – die bodenrechtlichen Instrumente auf dem Prüfstand“.

Informationen zur Anmeldung und den Seminarflyer finden Sie in der Rubrik „Veranstaltungen“.

174_DVW-Seminar_Staedtebau_Bodenpolitik